+49 (0) 38293 8480

Wasserskulptur

Auf dem großzügig angelegten Vorplatz des Konzertgarten West steht seit 2010 die Wasserskulptur des Kühlungsborner Künstlers Wilfried Schröder. Sie erhält ihre besondere Präsenz und räumliche Wirksamkeit durch den Kreuzungspunkt verschiedener Blickachsen und fügt sich in die großzügige Anlage dieses Platzes ein. Der Bildhauer wählte für diesen Standort vor dem Konzertgarten West eine Jünglingsfigur. Durch die offene Sichtbeziehung der Skulptur zur nahen Ostsee können die Elemente Strand, Meer, Luft, Sonne und Nacktheit reflektiert werden. Schröder hat einen Knaben dargestellt, der aus der Kindheit heraus in die Welt der Erwachsenen aufsteigt. Deshalb kennzeichnen typische Symbole der ersten Periode der Entwicklung wie Schiff Spielschaufel und ein „Wasserwesen“ die horizontale Ebene. Die Welt der Erwachsenen verdeutlichen die konstruktiven Elemente der Vertikalen. Beide Ebenen des Brunnens, sowohl die inhaltliche als auch die formale, sind im Umfeld seines Standortes vorhanden, z. B. die kubische Form der Sitzbänke und die Freiflächengestaltung des Platzes, die senkrechten hölzernen Elemente des Konzertgartens sowie aus Stahl gefertigte Tore, Masten und Schilder. Die Jünglingsfigur und die Gegenstände Schiff, Schaufel und Wasserwesen sind Bronzegüsse. Die horizontalen Strukturelemente wurden aus Stahl gefertigt.


Verfügbarkeit prüfen